CNC Portalfräsen von XYZ Machinery

Seit 15 Jahren bauen wir CNC Portalfräsen für die präzise Bearbeitung von Holz, Aluminium & Kunststoff. Robust und zuverlässig sorgen unsere Maschinen für eine hohe Produktivität in Unternehmen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bestseller-Maschinen

V-1212

  • Einstiegsmaschine für einfache Holz- und Kunststoff-Bearbeitung
  • Tischgröße: 1200 x 1200 mm
  • Antrieb: Schrittmotoren
  • Spindel: 3,5 kW 24.000 U/min ER32
  • Linearführungen: PMI

Mehr Details

ab 11.900 €

V-1325

  • Tischgröße: 1330 x 2540 mm
  • Optional mit Servomotoren, Eding-Steuerung als auch einem automatischem Werkzeugwechsler umzurüsten
  • Antrieb: Schrittmotoren, Hybridservo oder Servo-Motoren
  • Spindel: 6,5 kW SCM Hiteco 24.000 U/min ISO 30
  • Linearführungen: PMI

Mehr Details

ab 18.900 €

P2-Serie

Für die industrielle Anwendung zur Bearbeitung von Kunststoffen, Holz oder Aluminium.

  • Versch. Tischgrößen
  • Antrieb: Servomotoren YASKAWA
  • Spindel: 9 kW SCM Hiteco 24.000 U/min HSK 63 F

Mehr Details

ab 39.000 €

Das war nur ein Auszug unserer Portalfräsmaschinen. Bei einem unverbindlichen Beratungsgespräch finden wir Ihre individuelle Lösung.

Kundenstimmen

"Alles vom Kauf, über Auslieferung bis hin zur Kundenbetreuung ist perfekt. Es war die richtige Entscheidung."
Blindhammer GmbH
“Unsere Portalfräsen laufen absolut zuverlässig und stabil. Wir fräsen hauptsächlich Aluminium damit.“
CNC Welt Nürnberg
“Grandioses Preis-Leistungsverhältnis! Die Investition hat sich auf jeden Fall gelohnt.“
MARTEC Nähmaschinenhandel

In Zahlen

Wir sind stolz auf jedes unserer Projekte. Unsere Erfahrung spiegelt sich in Zahlen wider:

0 +

Jahre Erfahrung

0 +

belieferte Länder

0 +

Partner weltweit

Ihre Vorteile

Unsere Maschinen werden direkt aus deutschen Lagern versendet.

Das bedeutet:

  • Kurze Lieferzeiten
  • Besichtigung/Vorführung in Deutschland möglich.

Wir erarbeiten Ihnen gerne ein individuelles Leasing- oder Finanzierungskonzept.

Vorteile beim Leasing:

  • Die Raten sind steuerlich sofort absetzbar.
  • Übernahme der Maschinen zum definierten Restwert nach Vertragsende möglich.

Unsere Firma und Produkte sind nach ISO 9001, CE, FDA und GOST-R zertifiziert.

Unser breites Service-Netz hilft Ihnen schnell und effektiv, wenn es einmal haken sollte.

Wir bieten auch Reparaturen und Umbauten für Maschinen anderer Hersteller an.

Sprechen wir über Ihre Anforderungen

Bei einem unverbindlichen Beratungsgespräch finden wir die beste Lösung für Sie!

CNC Portalfräsen

Was ist eine CNC Portalfräse?

CNC Fräsen sind Maschinen, die durch computergestützte Steuerungstechnik jegliche Art von Formen auf automatisiertem Weg herstellen. CNC ist die Kurzform für “Computerized Numerical Control”. Eine Untergruppe davon sind die Portalfräsen. Sie bestehen aus einem Spanntisch oder Spannfeld sowie zwei längs platzierten Stangen und einem Querbalken. Diese Konstruktion bildet das namensgebende Portal. Am Querbalken befindet sich der Fräskopf. Optional sind weitere Fräsköpfe an den Seitenstangen angebracht. Mit CNC Portalfräsmaschinen lassen sich verschiedene Werkstoffe bearbeiten, vor allem aber Holz, Metall und Kunststoff.

Wofür benutzt man eine CNC Portalfräse?

Diese Variante der CNC Fräsen kommt sowohl in der Industrie als auch im Heimwerkerbereich zum Einsatz. Für Werkstücke, die in großer Stückzahl beziehungsweise mit sehr hoher Genauigkeit hergestellt werden sollen, benötigt man (Portal-) Fräsen. Maschinen in Industriegröße eignen sich dabei optimal zur Bearbeitung von großen Flächen. Planfräsen und Bohrungen von Löchern gehören zu den häufigsten Anwendungen der CNC Portalfräse.

Doch auch im Heimwerkerbereich kommen CNC Portalfräsen vermehrt zum Einsatz, beispielsweise für Gravuren, im Bereich Modellbau und dem immer beliebter werdenden 3-D-Druck. Durch die verschiedenen Fräsköpfe und Aufsätze sind der kreativen Gestaltung in der heimischen Werkstatt mit einer CNC Portalfräse kaum Grenzen gesetzt. Vom Fräsen über Drucken, Plotten und Lasern bis hin zum Gravieren und Schneiden ist nahezu alles möglich.

Wer braucht eine CNC Portalfräse?

Eine CNC Portalfräse benötigen alle diejenigen, die Werkstücke aus Holz, Metall, Kunststoff und Carbon in großer Stückzahl und/oder hoher Genauigkeit herstellen und bearbeiten möchten. Dazu gehören zum Beispiel die komplette Möbelindustrie, Maschinenbau-Unternehmen und Fertigungswerke für Bauteile jeglicher Art. Aufgrund der Computersteuerung ist gerade im Industriesektor sowohl bei großen als auch bei kleinen Unternehmen ein geringerer personeller Aufwand möglich.

Zusätzlich finden CNC Portalfräsen immer mehr Anwendung im Heimwerkerbereich und bei kleinen Unternehmen. Anbieter für Gravuren oder 3-D Modellbau nutzen diese Geräte, um ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen und sorgen dabei für ein hohes Maß an Präzision beim Bearbeiten von Holz, Kunststoff, NE-Metallen und Stein. Darüber hinaus ist ein Einsatz der CNC Portalfräsen für Dosieranwendungen, Plasma-Schmelzschneiden und CNC-Schweißen nicht ausgeschlossen.

Die Geschichte der Portalfräse

Bereits im Jahre 1760 entstand angeblich das erste Fräswerkzeug. Genaue Belege dafür sind

bisher nicht aufgetaucht. Die belegbare Historie des Fräsens hat ihren Ursprung am Anfang des 19. Jahrhunderts, genauer gesagt im Jahr 1818, und ist vorrangig eine amerikanische Erfindung. Die ersten Anwendungen dienten der Schusswaffenindustrie zur Herstellung von Nuten. Parallel dazu entwickelten sich in Europa die Dreh- und Hobelmaschinen, speziell in England während der industriellen Revolution. Die Frästechnologie schwappte später auch über den Großen Teich und so entstand bereits im Jahre 1830 die erste europäische Fräsvariante durch den schottischen Ingenieur James Nasmyth, der zudem als Erfinder des Dampfhammers gilt.

Durch die Erfindung des Elektromotors und der elektrischen Steuerung entwickelten sich die Fräsmaschinen anfangs des 20. Jahrhunderts rasant weiter. Das vereinfachte die Bedienung erheblich und trug zur zunehmenden Automatisierung der Arbeitsschritte bei. Von da an wurden immer mehr und aufwändigere Werkstücke gefertigt. Das Zeitalter gilt als ein wirtschaftlicher Wendepunkt. Erst in den 1970er Jahren entstanden die ersten CNC (Portal-) Fräsen.

Wie funktionieren CNC Portalfräsen?

Wie bereits beschrieben, bestehen CNC Portalfräsen aus einem Spanntisch, jeweils einem Ständer links und rechts davon und einem Querbalken, der beide Ständer verbindet. An diesem Balken ist der Fräskopf angebracht. Zusätzlich können weitere Fräsköpfe an den Ständern angebracht sein.

Das zu bearbeitende Werkstück wird nun auf dem Spanntisch fixiert und bearbeitet werden. Mithilfe eines CAM-Systems (Computer-aided manufacturing) werden die durch das CAD-Programm eingespeisten Daten übertragen und der Werkstoff dahingehend bearbeitet. Zu berücksichtigen gilt es einige weitere Faktoren wie die Drehzahl, die Geometrie der Werkzeuge und die Vorschübe.

Zusätzlich zur manuellen Eingabe der Steuerinformationen findet die Teach-In-Methode und die Werkstattprogrammierung mit Eingabemasken Anwendung. Die Teach-In-Methode ist nur für einige wenige Portalfräsmaschinen anwendbar. Dabei durchläuft das komplette Frässystem einmalig den kompletten zu verrichtenden Arbeitsvorgang mithilfe des Programmierers und einer Steuerkonsole. Die dabei durchlaufenen Punkte oder Koordinaten speichert die Steuerung und kann sie nach Abschluss des Arbeitszyklusses wieder abrufen und ausführen.

Der Antrieb der Portalfräsen in Industriegröße erfolgt durch den Gantry-Antrieb, hingegen nutzen die kleineren CNC-Maschinen einen Schrittmotoren-Antrieb. Der Gantry-Antrieb bezeichnet ein besonderes elektromechanisches Bewegungssystem einer geometrischen Achse einer Werkzeugmaschine. Dieses System bewegt zwei eigenständige Vorschubmotoren auf einer verbundenen Antriebsachse. Der Vorteil dieser Antriebsart bei großen Portalfräsen ist die Bearbeitung von besonders großen und langen Werkstücken. Die kleinere CNC Portalfräsen nutzen hauptsächlich Schrittmotoren als Antrieb. Die hohe Genauigkeit dieser Motoren bietet sich bestens dafür an.

Vorteile von CNC Portalfräsen

Der größte Vorteil der CNC Portalfräsen ist der hohe Grad der Automatisierung. Sobald das Cam-System die auszuführende Konstruktion an die Portalfräse überträgt, beginnt die Maschine mit der Arbeit.

Darüber hinaus hat sich die enorme Zeitersparnis als weiterer Vorteil erwiesen. Da die Portalfräse automatisch arbeitet, besteht nun die Möglichkeit sich anderen Arbeiten parallel zu widmen. Hinzu kommt die sehr materialschonende Arbeitsweise. Der Materialverbrauch ist sehr gering, da die CNC Portalfräse sehr genau arbeitet, was zur Senkung der Materialkosten führt.

Nachteile von CNC Portalfräsen

Was in der Vergangenheit als Negativpunkt gewertet wurde, sind die Kosten zur Anschaffung einer CNC Portalfräse. Mit der zunehmenden Massentauglichkeit sind CNC Fräsen für den Heimwerkerbereich jedoch bereits recht günstig im Handel zu finden. Ein Preislimit nach oben gibt es insgesamt nicht. Besonders die professionellen CNC Portalfräsen haben ihren Preis, der aber durch die hohe Bearbeitungsqualität gerechtfertigt ist. Zusätzlich beeinflussen die verschiedenen Zubehörteile die Kosten. Je mehr Anwendungsmöglichkeiten der Fräse genutzt werden sollen, desto teurer ist in der Regel die CNC Portalfräse.

Die Einarbeitung in das CNC-Programm, damit der Computer mit den entsprechenden Vorlagen programmiert werden kann, wird manchmal als negativer Punkt gewertet. Das ist sicherlich nur am Anfang etwas langwierig und kompliziert und wird mit zunehmender Einarbeitung durch die enorme Zeitersparnis und Automatisierung kompensiert.

© 2020 – XYZ Machinery GmbH

Impressum | Datenschutz

Kontakt, Beratung & Angebot (kostenlos)

Bitte füllen Sie das folgende Formular aus. In Kürze erhalten Sie eine Rückmeldung von uns.